IGTV: Was ist das? Gibt es Tipps?

IGTV: Was ist das? Gibt es Tipps?

Im April 2012 hat Facebook das, damals noch als „Geheimtipp“ gehandelte, Soziale-Netzwerk Instagram für ca. 1 Milliarde Dollar aufgekauft. Mittlerweile verzeichnet die App 800 Millionen AKTIVE User pro Monat, wovon 500 Millionen Menschen das soziale Netzwerk täglich nutzen.
75% der User leben außerhalb der Vereinigten Staaten und nur 17% verwenden Instagram am Desktop, soll heißen, 83% verwenden Instagram am iPhone, Samsung, und Co.
„Mobile living, working and thinking!“

Was ist IGTV:

IGTV ist einfach erklärt. Es ist ein YouTube für mobile Geräte. Ein perfekter Mix aus Schlichtheit und Unkompliziertheit. Bis gestern waren auf Instagram eine maximale Videolänge von 1 Minute möglich, aber nun kann man, wie bei YouTube, längere Videos – zum Beispiel Tutorials, Werbevideos, Interviews oder einfach Spaßvideos – hochladen.
Was IGTV jedoch von YouTube unterscheidet ist nun für uns Marketer von großer Bedeutung:
Die Videos müssen auf IGTV vertikal ausgerichtet sein. Dies ist für so einige Videoproduktionen ganz neu. Man muss umdenken. Man muss „mobile first“ denken! Technisch ist es nun um einiges leichter Videos zu produzieren, jedoch muss man inhaltlich neu strukturieren.
Mehrere Studien haben ergeben, dass User bei gut produzierten, vertikal ausgerichteten Videos aufmerksamer und interessierter sind, jedoch auf der anderen Seite schneller bei weniger gut durchdachten Videos abspringen.

 

Tipps für das perfekte IGTV Video:

Wie schon erwähnt … Bei IGTV geht es darum mobil zu optimieren. Dafür sind folgende, technische Spezifikationen vorteilhaft:

  • Vertikale Videos (Hochkant) mit einem Seitenverhältnis von mindestens 4:5 bis hin zu 9:16 (diese Einstellungen werden auch von Instagram empfohlen)
  • Qualität: So mancher meint, dass IGTV von Videos mit schlechter Qualität überrollt wird. Man hat aber die Möglichkeit 4K Videos hoch zu laden.
  • Maximale Dateigröße bei Desktop-Upload: derzeit ca. 3,6 GB (bis zu 60 Minuten Video)
  • Upload: Entweder via Handy oder Desktop möglich.
    • Link zum Desktopupload: https://www.instagram.com/tv/upload/
  • Maximale Dateigröße bei Mobile-Upload: derzeit 650 MB (bis zu 10 Minuten)

 

 

Warum wir uns als Marketer mit IGTV beschäftigen sollten:

Gestern, 20 Juni 2018, hat der CEO von Instagram, Kevin Systrom, ein neues Produkt der Plattform vorgestellt. Unter dem Namen IGTV (Instagram TV) möchte man YouTube und somit Google stark unter Druck setzen. Nachdem sich YouTube schon seit Jahren als „unantastbar“ hinstellt (zumindest was user generated content betrifft), hat Instagram einen massiven Fehler des Google Konzerns entdeckt. YouTube ist nicht zu 100% mobil tauglich.
Solch ein „entdecken“ und „ausnutzen“ dieses Fehlers haben wir in der Geschichte (auch in Österreich) schon öfters erleben können. Beispiel willhaben.at: willhaben.at hat sich in den vergangenen Jahren als absoluter Big-Player in Österreich etablieren können.
Doch willhaben hat einen wesentlichen Punkt übersehen. Sie haben zu viel an ihrer Desktop-Version gearbeitet, was einem Wiener Startup (heute Shpock) in nur 4 Jahren zu einem Unternehmen mit mehr als 150 Mitarbeitern verholfen hat. Shpock hat die Abläufe und die „usability“ vereinfacht. Schnell, unkompliziert und vor allem überall. So hat Shpock 10 Millionen User ergattern können.

 

IGTV ist in meinen Augen die in Zukunft größte Videoplattform. Ich glaube, IGTV wird YouTube ablösen und ein neues Zeitalter für Videoproducer, Influencer, Unternehmen etc. einleiten.