#MAT18 im Interview mit: Ivana Baric-Gaspar

#MAT18 im Interview mit: Ivana Baric-Gaspar

Unser nächstes Interview mit Ivana Baric-Gaspar ist ein wenig anders als die anderen. Dieses Mal gibt es zwar kein Video, dafür andere Fragen und Antworten! 🎉

Natürlich werden weiterhin Fragen rund um Marketing gestellt und beantwortet! Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Was bedeutet Marketing für dich? Weshalb bist du im Marketing tätig?

Ganz ehrlich? Ich wollte nie im Marketing tätig sein. Gleichzeitig hat mich aber immer die Macht der Sprache und Kommunikation fasziniert. Wie sie auf Menschen wirkt und wie vielfältig diese Wirkung eingesetzt werden kann. So kam ich über viele Umwege über mein Studium der Politikwissenschaft, zur PR und schließlich zum Content Marketing.
Mein eigenes Verständnis von Marketing hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt und das wird es wohl auch weiterhin tun. Daher kann ich hier nur eine derzeitige Einschätzung abgeben: Marketing ist für mich ein integraler Bestandteil der Unternehmenskommunikation, die als Gesamtheit aktiv an der Erreichung von Unternehmenszielen beteiligt ist. Im Speziellen ist Marketing ein nach außen gerichtetes Kommunikationsinstrument, das darauf abzielt die Bedürfnisse und Herausforderungen von Stakeholdern zu verstehen, die gewonnenen Erkenntnisse für die unternehmenseigene Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen zu nutzen und dieses Tatbestand wiederum an die Stakeholder zu kommunizieren.

Was genau ist Content Marketing?

Eine wundervolle Frage zu der es so viele Antworten wie Content-Marketing-BeraterInnen gibt. 😉 Für mich ist Content Marketing eine interdisziplinäre Kommunikationsstrategie für Unternehmen/Organisationen/Marken, die dem Wissenstransfer und Dialog zwischen den Dialogpartnern dient, die Herstellung von Identität, Beziehungen und Vertrauen ermöglicht und auf diese Weise auf die Unternehmensziele einzahlt. Die kommunikative Praxis erfolgt zum Großteil, aber nicht ausschließlich, in digitaler Form, jedoch immer in jenem Format, das die angestrebte Dialoggruppe bestmöglich erreicht.
Ich weiß, das klingt kompliziert, aber Content Marketing ist auch ein wirklich komplexes Thema.

Wie kann ein EPU oder KMU von Content Marketing profitieren?

Ich finde, dass Content Marketing gerade für EPU und KMU riesiges Potenzial mitbringt. Warum? Weil sie hier massiv mit Identität, Beziehung, Dialog und Persönlichkeit punkten können. Vorausgesetzt sie sind wirklich bereit in einen echten Dialog zu treten.
In einer digitalisierten Welt, wo jedes Produkt und jede Dienstleistung mit einem Klick austauschbar ist, braucht es genau das, um sich von der Masse abzuheben.

Muss ich wirklich alle Plattformen bespielen? Wenn nicht, auf was muss ich achten wenn ich nur 1/2 Kanäle bespiele?

Nein, das sicherlich nicht. Ich bin ein großer Fan von schlanken Kommunikationsstrategien, d.h. mit wenig Einsatz soll viel erreicht werden. Dabei ist es wichtig vorab einiges an Denkarbeit und Analyse zu leisten: Wie ist meine derzeitige Situation, wo liegen meine Stärken und Potenziale? Wo will ich hin? Was will ich kommunizieren? Wen will ich erreichen? Und erst wenn ich das weiß, kann ich die passenden Kommunikationskanäle wählen. So viele bleiben da nicht übrig und falls doch, muss man diese priorisieren. Am besten stellt man sich die Frage, welche Zielgruppe mich über welchen Kanal am schnellsten zu meinen Zielen führt. Und genau darauf sollte der Fokus gelegt werden.

 

Was wirst du uns beim MAT erzählen?

Ich darf einiges zum Thema Strategie im Content Marketing erzählen. Es wird um Ziele und Zielgruppen gehen, aber auch um die spannenden Themen Contentplanung und Contentstrategie. Was ich abseits der Session, im Gespräch mit BesucherInnen erzählen werde, hängt aber davon ab, was ich gefragt werde. Also hier nochmal ein Aufruf an alle LeserInnen, nicht schüchtern zu sein und mich einfach anzusprechen!