REISEGLÜCK IST, DIE RICHTIGE LIEGE AM POOL!

REISEGLÜCK IST, DIE RICHTIGE LIEGE AM POOL!

Hotellerie und Reiseveranstalter eröffnen den Kampf um die richtige Liege schon vor Reiseantritt.

 

2017:

 

06.00 Uhr morgens im Hotelzimmer, der Wecker klingelt. Die ersten Sonnenstrahlen scheinen durch den Vorhangspalt ins Zimmer. Noch einmal umdrehen und die Bettdecke über die Nase ziehen. Nach zwei Minuten stupst der Bettnachbar… „Du bist heute dran“ murmelt er.. Also gut, müde steigst du aus dem Bett, ziehst dir das notwendigste über den Pyjama und schnappst dir die zwei Strandtücher. Vor dem Verlassen des Hotelzimmer noch einmal tief durchatmen, die Musekeln mit kurzen Aufwärmübungen aufwecken und vorbereiten. Lautlos die Zimmertür öffnen, Kopf rausstrecken… die Luft ist rein, es kann losgehen. Die ersten Meter langsam angehen, immerhin wird kurz vor dem Ziel nochmal die komplette Körperkraft benötigt. Keine Zeit um auf den Lift zu warten, daher stürzt du dich das Treppenhaus hinunter. Plötzlich hört du Schritte… Ist da etwa ein anderer Gast unterwegs? Tatsächlich, und er holt auf… Jetzt wird alles gegeben! Zwei, drei Stufen auf einmal, unten angekommen mit vollgas durch die Lobby. Endlich erreichst du das Außenareal und kannst den Pool schon sehen. Ganz kurz vor dem Ziel, biegt auf einmal jemand um die Ecke und schnappt sich vor deiner Nase die Wunschliege… Wo kommt der den her? Mit einem hämischen Grinsen schlendert er gemütlich an allen vorbei richtung Frühstücksraum… Keine Zeit um hier jetzt perplex herumzustehen, ab zur nächsten Liege! Oh nein, die besten Liegen sind schon besetzt… Verzweiflung kommt auf… Was jetzt? Dort hinten ist noch was frei.. besser als nichts! Verärgert und mit Schweißperlen auf der Stirn gehts zurück ins Zimmer, ab unter die Dusche und der Wecker ist für morgen schon auf 05.30 Uhr gestellt – Gott sei Dank bin ich morgen nicht dran..!

 

2018:

 

09.30 Uhr morgens, der Wecker klingelt. Noch ein- oder zweimal die Schlummertaste drücken. Die Sonne lacht schon vom Himmel und man hört die Wellen in der Ferne rauschen. Bevor du aus dem Bett hüpfst streckst du dich nochmal so richtig durch um dich dann ganz gemütlich auf den Weg zur Yogastunde zu machen. So jetzt aber ab zum Frühstück! Ohne Stress die riesige Auswahl am Buffet genießen. Nach diesem entspannten Start in den Tag geht sich noch schnell ein Besuch beim Zeitungskiosk aus. Jetzt aber ab zum Pool, immerhin möchte man diesen wunderschönen Tag ausnutzen. Die Handtücher sind geschnappt und du spazierst ausgeruht und gut gelaunt zur Außenanlage. Überall liegen schon Handtücher… aber keine Leute?! Auch egal, deine gewünschte Liege ist ja sowieso frei. Jetzt erstmal so richtig den Tag genißen.

 

Ein Traum wird wahr

 

Für sehr viele Urlauber wäre die zweite Geschichte das größte Reiseglück, endlich ausschlafen können, sich den morgendlichen Wettlauf sparen und dennoch die beste Liege am Pool ergattern. Deshalb freut es uns, euch die große Freude zu verkünden, dass genau dieser Wunsch 2018 in erfüllung geht. Ja richtig gelesen, die Jagd nach der besten Strandliege wird bald vorbei sein. Unter anderem stellte der Reiseveranstalter Thomas Cook sein neues Projekt „Meine Sonnenliege“ gegen Ende Jänner vor um den Urlaubern mehr Service zu bieten.

 

„Mit unserem neuen Service möchten wir den Gästen die Möglichkeit geben, schon vor Abreise den individuell schönsten Platz für ihre Sonnenliege auszuwählen, der ihr Urlaubserlebnis perfekt macht – und zwar ganz bequem per Mausklick. “ so Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung von Thomas Cook. Opens external link in new windowHier gehts zum kompletten Artikel.

 

Wie funktioniert das ganze?

 

Ab Ende Februar 2018 können Urlauber sechs Tage vor Reiseantritt bei Reiseveranstaltern nebenThomas Cook auch Neckermann und Öger Tours, in ausgewählten Hotels die Wunschliege angeben. Über einen Link gelangen die Besucher zum Pool-Lageplan und können somit angeben, welche Liegen sie reservieren möchten. Bis zum Sommer werden sollen bis zu 30 Hotels die Reservierung anbieten, tendenz steigend. Die Wunschliege wird dann während des Aufenthalts mit der eigenen Zimmernummer gekennzeichnet und gilt somit als reserviert. Für gemeinsam reisende Freunde oder Familien kann man auch nebeneinanderliegende Liegen für alle Reiseteilnehmer buchen.
Kostenpunkt für dieses tolle Feature: € 25,- pro Reservierung und Aufenthalt – unabhängig von der Aufenthaltsdauer.

 

Wer also beim Liegenjagen nicht trainiert ist, kann seine Gegener mit einer kleinen Summe locker austricksen. 😉

 

Dem ReiseSalon Team gefällts, immerhin wünschen wir jedem einen entspannten und angenehmen Urlaub.

 

Quelle: Thomas Cook
Quelle: ORF